Neue Ziele braucht das Jahr 2018

investkinx, reich werden, finanzielle freiheit, Immobilien, Wertpapier

Am Jahresanfang wird es Zeit, den Blick nach vorne zu richten. Das Jahr 2017 ist vorbei. Nun heißt es wieder: Neue Ziele braucht das Jahr.



Warum sind Ziele so wichtig?

In meinem Beitrag Wohlstand erfolgreich aufbauen in 7 Schritten ist nachzulesen, dass die eigenen Ziele ein fester Bestandteil davon sind. Ohne ein Ziel wirst du nie den richtigen Weg finden.

Große Persönlichkeiten, wie bspw. Arnold Schwarzenegger, setzen sich hohe Ziele und überlassen nichts dem Zufall. Der Autor Rainer Zitelmann deckt in seinem Buch Setze dir größere Ziele* die Geheimnisse erfolgreicher Persönlichkeiten auf. Er beschreibt umfassend, warum neben Talent und Intelligenz auch das Setzen von Zielen als Erfolgsgarant gilt.

 

Wenn du wissen möchtest, warum Ziele aus meiner Sicht für jeden wichtig sind und wie du sie richtig definierst, dann empfehle ich dir meinen Beitrag Neue Ziele braucht das Jahr – Pilotbeitrag 2017. Dort erkläre ich umfassend, wie du mit Hilfe der SMART-Regel deine Ziele konkretisierst und zeitlich fixierst.

 

Das Jahr 2017 – ein kurzer Rückblick

Die letzten 12 Monate waren sehr ereignisreich für mich. Gerade im privaten Leben musste einiges neu strukturiert werden. Darunter zählen zwei Umzüge und die Geburt meiner Tochter. Das letzte Jahr war also sehr aufregend.

Neben diesen privaten Ereignissen, stand das Jahr 2017 im Fokus der Digitalisierung und Nischeninvestments. Es war für mich ein Jahr der Vielseitigkeit.

Unter anderem fallen mir zu letzterem Punkt meine Investments in P2P-Kredite oder in Amazon FBA ein. Neben den Investmentkosten, musste noch dazu Know-How aufgebaut werden. Wie ich mit P2P-Kredite startete, habe ich in meinem Beitrag Reich werden mit P2P-Kredite beschrieben. Zum Thema Amazon  FBA werde ich noch zu gegebener Zeit etwas berichten.

Weiterhin gibt es meinen Blog nun schon seit einem Jahr. Die Besucherzahl steigt kontinuierlich. Das Alles freut mich sehr. Der Aufbau nahm trotzdem einige Zeit in Anspruch.

Fazit und Ansporn für 2018

Im Gegensatz zu meinen definierten Zielen in 2017, möchte ich mich für das neue Jahr mehr fokussieren. Denn Zeit ist Geld. So habe ich es auch in meinem gleichnamigen Blogbeitrag beschrieben. Und so will ich es auch umsetzen. Bspw. möchte ich mich diesmal nicht, an der Anzahl meiner Blogbeiträgen messen. Darüber hinaus werde ich das Lesen von Büchern etwas reduzieren und mehr in die Umsetzung übergehen.

 

Neue Ziele, mehr Fokus

Für 2018 habe ich mir die folgenden Ziele gesetzt.

1. Fokussierung meiner Investments

Ich möchte mit diesem Punkt nochmal konkret werden. 2017 war ein Jahr des Kennenlernens. Ich habe mich mit Themen wie Blogaufbau, Internet-Marketing, Amazon FBA sowie auch P2P-Kredite beschäftigt.




Mein Ziel ist es weitere passive Einkommenssysteme zu schaffen. Daher war das vergangene Jahr sehr lseviitig. Nun möchte ich mich eher wieder auf meine Kerninvestments fokussieren. Sprich, mein Wertpapier-Portfolio ausbauen sowie weitere Immobilien erwerben.

Meine laufenden Nischeninvestments werde ich natürlich weiter beobachten. Jedoch will ich keine neuen Nischen bearbeiten und in diese investieren. Sollte sich bei meinen bestehenden Investments etwas Neues ergeben, werde ich euch darüber informieren.

2. Mindestens 15 neue Wohneinheiten

Da es letztes Jahr nicht mit einer neuen Immobilie geklappt hat, möchte ich dieses Jahr deutlich aufstocken. Als Ziel habe ich mir 15 neue Wohneinheiten gesetzt. Das klingt viel und kostspielig! Nichtsdestotrotz ist es wichtig, sich auch große Ziele zu setzen.

In meinen beiden Beiträgen Investieren in Immobilien und Immobilientour hast du erfahren, dass ich mich hauptsächlich auf Mehrfamilienhäuser (MFH) fokussiere. Demzufolge könnte dieses Ziel mit drei bis vier Objekte erreicht werden. 

3. Neuausrichtung meines Wertpapier-Portfolios

Im letzten Jahr habe ich weder neue Wertpapiere gekauft noch verkauft. Dadurch kann ich die Gesamtperformance nun sehr leicht bestimmen. Der Wert meiner 20 Wertpapiere hat im letzten Jahr um 16,4 Prozent zugenommen.

Für dieses Jahr möchte ich nun wieder etwas Struktur in meine Buy&Hold-Strategie bringen. Das bedeutet, Altlasten verkaufen und einige neue Wertpapiere nach- oder neukaufen. In Zahlen wird es schwer, dies konkret festzuhalten. Ich versuche es trotzdem. Ich will bis Ende des Jahres mindestens drei Aktien verkaufen und zwei neue Positionen nachkaufen.

4. Blogreichweite erhöhen

Investkinx gibt es jetzt seit knapp einem Jahr. So richtig angefangen habe ich aber erst im April. Für dieses Jahr möchte ich mehr Leser erreichen. Im Dezember letzten Jahres hatte ich über 3.000 Besucher auf meiner Seite. Mein neues Ziel für dieses Jahr ist es, die 20.000 Besucher pro Monat zu erreichen.

5. Abschluss meiner Promotion

Hinsichtlich meiner beruflichen Laufbahn ziehe ich immernoch meine Promotion hinter mir her. Dies hat die letzten Jahre viele unzählige Stunden und Kraft gekostet. Das Schriftstück steht und ist derzeit zur Durchsicht. Ich nehme mir vor, dieses Jahr endlich einen Haken an das Thema zu machen. Dazu gehört die Verteidigung sowie Veröffentlichung der Dissertation. 

6. Urlaub in fremde Länder

Dieses Jahr haben meine Freundin und ich vor, ein neues Land kennenzulernen. Ich habe seit längerer Zeit den Wunsch, nach Großbritannien zu fliegen. Die Urlaubsplanung ist dahingehend aber noch nicht abgeschlossen.

Die Liste der Länder, die ich noch nicht kenne, ist zudem sehr lang. Viel zum Reisen kam ich in den letzten Jahren leider nicht. Das möchte ich aber nachholen und nun etwas von der Welt sehen.

 

Fazit zur Zielsetzung

Das neue Jahr steht unter dem Gesichtspunkt Fokussierung sowie der Ausbau meiner Investment-Festung. Ich denke mit meinen Zielen konnte ich den Weg klar definieren.

Dieses Jahr kann also sehr vielversprechend werden. Neben meinen gesetzten Zielen stehen auch wieder einige private Highlights und Ausflüge an. Hier heißt es auch, Zeit dafür einräumen und auch mal abschalten.

Wie sehen deine Ziele für 2018 aus? Auf was legst du deinen Fokus? Gibt es für dieses Jahr ein Ziel, was du unbedingt erreichen möchtest?


Titelfoto zum Blogbeitrag: Stefano „Target“ von flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*